• 2

Was ist CBD und ist es gut für mich? 

Was für Vorteile hat Cannabidiol (CBD) und ist es nachweisbar in meinem Blut? Alle relevanten Fragen werde ich versuchen zu beantworten.

Egal wo man ist, ob in Berlin, München oder Köln, überall sprießen Unternehmungen aus dem Boden, die sich eines zur Aufgabe gemacht haben – Cannabidiol bekannt zu machen – und dadurch zu vertreiben. Ob die Cafe Latte nun mit CBD, die Cookies oder das Bio Müsli – allesamt kommt das bei der Kundschaft super an.

Die Bandbreite reicht von den Aromablüten zu Kaffee, CBD ÖleVape Pens bis hin zu Kaugummis und Müsli Riegel. Sie bekommen mittlerweile auch sämtliche hochqualifizierte Pflegeprodukte mit CBD. Mit CBD versetzt wirken die gewöhnlichsten Nahrungsmittel wie Hightech Food mit maximalem Gesundheitsfaktor. 

CBD ist heute in vieler Leute Munde. Erst vor Kurzem wurde es sogar endlich entkriminalisiert, weil es keine psychoaktive Wirkung hat. CBD , die Abkürzung für Cannabidiol, ist eine chemische Verbindung aus der Hanfpflanze. Im Gegensatz zu THC (Abk. für Delta-9-Tetrahydrocannabinol) ist es nicht psychoaktiv.

CBD ist die bisher weniger beachtete Komponente von dem allgemein bekannten Marihuana, welches unter das BTMG fällt. Weil beide Substanzen jeweils gemeinsam im Marihuana vorkommen, wurde es bisher auch kriminalisiert. Dies ist jedoch zum Glück nicht mehr der Fall.

Hier können Sie im WHO Bericht  –  Expert Committee on Drug Dependence
Fortieth Meeting
Geneva, 4-7 June 2018  –  unter den Punkten 12, 13 und 14 lesen, das die WHO keinen Fall von Missbrauch kennt und das Fahren unter Cannabidiol keine Probleme erzeugt, sowie weitere interessante Infos. 

Wer der Englischen Sprache nicht so vertraut ist … hier können Sie in einem aktuellen Update vom Europäischen Gerichtshof in Deutsch selber lesen, dass CBD kein Betäubungsmittel ist.

In einer Pressemitteilung teilte der EuGH mit, dass ein Mitgliedsstaat der Europäischen Union die Vermarktung von in einem anderen Mitgliedsstaat rechtmäßig hergestelltem Cannabidiol (CBD) nicht verbieten darf, wenn es aus der gesamten Cannabis-Sativa-Pflanze und nicht nur aus ihren Fasern & Samen gewonnen wird.

CBD macht nicht high!

Marihuana besteht aus CBD und THC. Im Vergleich ist CBD nicht-psychoaktiv, THC hingegen schon. Durch den Konsum von CBD-haltigen Produkten erfährt der Nutzer keinen Rausch. Sensiblere Menschen können jedoch mit mehr Müdigkeit reagieren. Achten Sie darauf, dass die CBD Produkte die Sie verwenden, auch von hoher Qualität und nicht kontaminiert sind.

Was ist Hanföl – ist das auch CBD?

Bei Hanföl spricht man von dem Öl, das aus den Samen der Hanfpflanze gewonnen wird. Hanföl enthält keine Cannabinoide, also weder CBD noch THC. Hanföl besteht zu 70 bis 80 Prozent aus mehrfach ungesättigten Fettsäure Fetten und findet in der kosmetischen Industrie Verwendung.

Was sind die gesundheitlichen Vorteile von CBD?

Es gibt derzeit nur ein CBD-Medikament, das derzeit von der FDA in den USA für die Behandlung bestimmter Arten von Epilepsie mit dem Namen Epidiolex zugelassen wurde, jedoch gibt es viele Berichte von Menschen, dass es bei einer Reihe anderer gesundheitlicher Probleme geholfen habe, darunter Arthrose, Rückenschmerzen, Schlafprobleme und sogar Krebs.

Dennoch fehlt es an aussagekräftigen validen Studien, die Klarheit schaffen würden. Einen Markt für CBD gibt es offensichtlich. 

Cannabidiol zur Schmerzbehandlung?

Schmerz empfindet der Mensch meist am Bewegungsapparat oder durch die Nerven. Es gibt vermehrt Hinweise darauf, daß  CBD schmerzlindernd wirken soll. Unser Körper selbst produziert Cannabinoide für Zell- und Nervenreparatur. CBD kann eine bereichernde Alternative bieten wenn herkömmliche Schmerzmittel nicht helfen oder Beschwerden verursachen.

Besonders geeignet ist CBD bei akuten & chronischen Schmerzen, Krämpfen, Verspannungen, sowie bei Arthritis oder Arthrose u.v.m.

Kann CBD auch bei Angstzuständen helfen?

Probieren geht über studieren. “CBD fordert Ihren Körper auf, sich zu beruhigen, und erinnert Sie daran, dass Sie in Sicherheit sind”, sagt Dr. Chin.  “Es mildert das Nervensystem, so dass Sie nicht in einem erhöhten Kampf- oder Flucht – Modus sind”, sagt sie, “sodass Menschen mit Angst möglicherweise feststellen, dass es ihnen hilft, wenn sie sich entspannter fühlen”.

Gibt es Missverständnisse?

Eines der größten Missverständnisse ist jedoch, dass es sich um eine Wunderdroge handelt. Viele Leute denken, CBD sei ein Allheilmittel, aber das ist es nicht. Sie sollten auch einen gesunden Lebensstil mit viel Bewegung und guter Ernährung haben – CBD kann nicht alles reparieren.

Wie nimmt man CBD am besten ein?

Sie sollten sich als Erstes fragen, wozu Sie das CBD benutzen wollen. Man kann es nicht nur in Form einer Blüte oder als Öl rauchen oder CBD Cookies daraus backen, man kann es auch in Cremes verarbeitet verwenden. Aufgetragen auf die Haut entfaltet CBD auch hiermit seine Wirkung.

Der große Unterschied zwischen Vape Pens mit CBD Öl, CBD Blüten und CBD Vollspektrum Öl ist die Zeit, bis das CBD seine Wirkung zeigt . Bei Tinkturen und Lebensmitteln kann es schon 3-5 Stunden dauern, bis die Wirkung eintritt, jedoch hält es dann auch länger an.

Beim Inhalieren von CBD tritt die Wirkung schon nach ein paar Minuten ein. Dafür hält sie keine 3 Stunden. Wenn man sich für CBD entscheidet, sollte man mit einer kleineren Dosis beginnen um sich selbst auf das CBD einstellen zu können.

Was ist die Dosierung?

Da es keine gesicherten Erkenntnisse aus der Forschung gibt, sind viele Händler ratlos, wenn es um Dosierungsanweisungen geht. Bei der Dosierung ist zu beachten, ob Ihr CBD ein Vollspektrum Öl oder ein Isolat ist: Das Vollspektrum beinhaltet in der Regel auch andere Cannabinoide wie Cannabidivarin oder Cannabigerol.

Zu berücksichtigen ist auch das Gewicht jedes Einzelnen. Aus Erfahrung benötigen gewichtigere Menschen etwas mehr CBD Öl. Eine individuelle Dosierung ist hier durch minimale Erhöhung oder Reduzierung der Tropfen möglich.

Das Zusammenspiel aller Inhaltsstoffe im Vollspektrum Öl nennt man „Entourage-Effekt „ –  Im Zusammenspiel verstärken sich die einzelnen Inhaltsstoffe des Vollspekrumöls. Alleine sind die Inhaltsstoffe dazu nicht in der Lage. Eine kleine Menge Vollspektrum Öl mit 10% kann stärker wirken, als ein Isolat mit der gleichen Menge.

Heilt CBD Krankheiten?

Sie sollten sich vor Versprechungen hüten, die von Händlern gemacht werden. Einmal, weil das Gesetz dies verbietet und zum anderen, wenn ein Händler seriös ist, verweist er auf die Fachliteratur. Die Datenlage ist sehr dünn, jedoch ist das Internet voll von positiven Belegen einzelner Nutzer.

Wird etwas bei einem Drogentest auftauchen?

Wenn ihr CBD-Produkt nicht durch THC verunreinigt wurde, ist es nicht möglich positiv auf diesen Stoff getestet zu werden. 

Cannabidiol für Hunde?

Es wird berichtet, das immer mehr Hundebesitzer ihren Vierbeinern mit CBD-versetzte Nahrung zur Beruhigung und Entspannung verabreichen. Mangelnde Forschung lässt auch leider hier auf aussagekräftige Ergebnisse warten. Jedoch ist zu beobachten, dass CBD bei Nervosität, Ängsten, Traurigkeit, Verlust von ‘Angehörigen’ durch Tod, Depressionen, Arthrose und Appetitlosigkeit in der Praxis positive Wirkungen gezeigt haben. Mehr über CBD für Hunde findet ihr in meinem blog.

2 Comments

  1. Claudi
    24. Dezember 2020 at 17:37

    Was für eine klasse Idee, meinem Freund Cbd Blüten als Weihnachtsgeschenk zu schenken. Er hat sich so gefreut.
    Frohe Weihnachten an euch und festliche Grüße von Claudi

  2. Claudi
    25. Dezember 2020 at 23:05

    Mein Freund ist so begeistert von der entspannenden Wirkung von den cbd Blüten… ihr habt nen neuen Stammkunden 😉

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *