• 105
  • 0

Wie wirkt CBD bei Depressionen?

CBD wirkt auf das Nervensystem ein. Ein Teil des Nervensystems sind die sogenannten Neurotransmitter: Chemische Botenstoffe, zu denen unter anderem AdrenalinDopamin und Serotonin gehören. Wird ein solcher Botenstoff durch Reize in Gang gesetzt, löst er eine körperliche Reaktion aus. Adrenalin steigert zum Beispiel deinen Blutdruck während Dopamin deine Motivation steigert.

Lange galt (und gilt) der Glaube, Depressionen ließen sich mit Medikamenten behandeln, die die Wiederaufnahme von Serotonin in einer Synapse verhindern. So würde mehr Serotonin zur Verfügung stehen und das „Glückshormon“ seinen Auftrag besser erfüllen. Das war, zugegeben, eine sehr verkürzte Darstellung einer bereits widerlegten These.

Cannabidiol ist kein Heilmittel gegen Depressionen. Erkrankte berichten aber von einem generell besseren Schlaf und einer wesentlich besseren Stimmung. Auch das Entstehen von Angstgefühlen und Panikattacken, einer der schlimmeren Symptome einer Depression, kann durch CBD gehemmt werden.

Wir können und wollen Ihnen keine Heilung versprechen! Deshalb gilt: Bitte wenden Sie sich erst an einen Arzt, bevor Sie eine Depression mithilfe von CBD – Produkten selber behandeln wollen.  CBD kann jedoch eine hervorragende und hilfreiche Bereicherung im täglichen Leben bieten und Ihre Lebensqualität steigern.

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Open chat
Live Chat?
Hallo & welcome bei unserem H2-Shop,
wie kann ich dir helfen?